Aktuelles aus unserem Verein:

Die Spannung steigt…

Gerade erst haben unsere Kata Sportler erfolgreich die deutschen Meisterschaften in Erlangen hinter sich gelassen, schon steht das Highlight des Jahres vor der Tür.

Die Kata Europameisterschaft in Las Palmas auf Gran Canaria.

Bevor es jedoch für unsere Kata Spezialisten in Richtung Flughafen geht, stehen noch einige Trainingseinheiten auf dem Programm. So gilt es die in Erlangen festgestellten Fehler zu beseitigen und den ein oder anderen Wurf noch zu verbessern.

Am Freitag, den 19.07. müssen sich die Athleten in Las Palmas registrieren lassen, bevor am Samstag in der Gran Canaria Arena die Vorrundenwettkämpfe stattfinden.

Sollten sich Tobias, Niklas und Marie für das Finale qualifizieren, findet dieses am 21.07. statt. Starten werden Marie und Niklas in der U18 und Tobias mit seiner Partnerin Tia den Ridder in der U24.

In beiden Altersklassen müssen die ersten drei Gruppen der Nage-no-Kata gezeigt werden.

 

 

 

Werler Kata Sportler bei der deutschen Meisterschaft in Erlangen erfolgreich

Am 29.06.19 fanden im fränkischen Erlangen die deutschen Kata Meisterschaften statt.

Bei hochsommerlichen Temperaturen sollte die Reise in den Süden eine schweißtreibende Angelegenheit werden. Über 30 Grad in der Sporthalle und dicke Judogi verlangten den Sportlern alles ab. In der Nage no Kata U18 traten Marie Plattfaut und Niklas Klappert, sowie Leonie Richts und Ria Rennebaum vom TV Wickede an. Tobias Klappert und Tia den Ridder (Kodkan Olsberg) starteten bei den Erwachsenen.

Alle Paarungen lieferten eine hervorragenden Vorrunde ab. Marie und Niklas führten das Feld an und auch die beiden Wickederinnen konnten sich für das Finale qualifizieren.

Tobias und Tia lösten als Viertplatzierte ebenfalls ihr Ticket für das Finale.

In der Finalrunde starteten Marie und Niklas als erste und lieferten eine gute Kata ab. Nach ihnen starteten ihre stärksten Konkurrenten aus Niedersachen (Sonja Schacht und Benett Brandes). Auch diese Paarung zeigte eine hervorragende Leistung. Ob es für Marie und Niklas gereicht hat, sollte man erst bei der Siegerehrung erfahren.

Ria und Leonie gaben ihr Bestes und konnten auf einen Treppchenplatz hoffen.

Anschließend startete das Finale der Erwachsenen.

Für Tia und Tobi galt es volles Risiko zu gehen, um einen Platz auf dem Treppchen zu ergattern. Die beiden zeigten eine souveräne Kata und ließen sich auch durch ein gerissenes Haargummi nicht aus der Ruhe bringen.

Als endlich die Siegerehrung begann, fieberten alle dem Ergebnis entgegen.

In der Jugend belegten Leonie und Ria einen, für ihren ersten Auftritt bei einer deutschen Meisterschaft, hervorragenden vierten Platz.

Platz drei ging an eine Paarung aus Schleswig Holstein.

Für Marie und Niklas reichte es letztendlich leider nur für Platz zwei. Sie mussten sich den Niedersachsen mit einem denkbar knappen Vorsprung von 1,5 Punkten (bei 441 erreichten Punkten) geschlagen geben.

Trotz vollem Risiko hat es bei Tobias und Tia leider nicht zu einem Treppchenplatz gereicht und die beiden konnten den undankbaren vierten Platz erringen.

Trotz der Enttäuschung können unsere Sportler sehr stolz auf ihre Leistung sein.

Die Judoabteilung des Werler TV hat, hat sich als "kleiner" Verein auf nationaler Bühne inzwischen einen Namen gemacht.

Insbesondere die Kataausbildung kann sich sehen lassen.

Ein herzliches Dankeschön an Eddy, Matze und José für ihre unendliche Geduld. Denn trotz intensiven Trainings sind alle mit ganz viel Spaß und Ehrgeiz bei der Sache.

Nach einem ereignisreichen Tag wurde der Erfolg noch ausgiebig gefeiert.

 

Die Spannung steigt…. Generalprobe für die Kata Europameisterschaft

Unsere beiden Kata Paare (Tobias Klappert und Tia den Ridder, Marie Plattfaut und Niklas Klappert) fiebern schon den am 29.06. und 30.06.19, im Fränkischen Erlangen, stattfindenden deutschen Kata-Meisterschaften entgegen. Nach zahlreichen Lehrgängen, teilweise am gesamten Wochenende, sieht man sich gut gerüstet und hofft auf einen der vorderen Plätze.

Für Marie und Niklas gilt natürlich die Devise: „Titelverteidigung“.

Bevor es jedoch gen Süden geht, steht noch ein Vorbereitungslehrgang am kommenden Sonntag in Düsseldorf auf dem Programm.

Hier wird man sicherlich noch einmal an einigen Kleinigkeiten feilen.

Im Jugendbereich ist auch die Paarung Leonie Richts und Ria Rennebaum vom TV Wickede am Start.

 

Wir wünschen den Judoka alles Gute und viel Erfolg.

 

Schweißtreibendes Wochenende für die Werler Kata Sportler

Am letzten Wochenende absolvierten die Werler Kata Athleten ein anstrengendes Trainingsprogramm. Am Samstagmorgen um 10.00 Uhr startete in Rheda Wiedenbrück der Vorbereitungslehrgang für die Kata EM. Nach einem gemeinsamen Gruppenfoto des Nationalkaders wurde den Sportlern, bei sommerlichen Temperaturen, alles abverlangt.

 

Immer wieder mussten die einzelnen Würfe geübt und den kritischen Dozenten präsentiert werden. Harte Kritik, zahlreiche Verbesserungsvorschläge, sowie vereinzelt natürlich auch Lob, galt es zu verarbeiten.

Beim anschließenden gemeinsamen Abendessen wurden die gewonnenen Erkenntnisse noch einmal diskutiert. Erschöpft und mit Muskelkater fielen unsere Sportler schließlich ins Bett.

Nach einer kurzen Nacht, startete am Sonntag, bereits um 9.00 Uhr, die zweite Trainingseinheit.

Mit den Erkenntnissen des Samstags konnte Tobias, Tia, Niklas und Marie ihre Kata verbessern, so dass sie jetzt optimal auf die, am 29.06. in Erlangen stattfindende, Deutsche Meisterschaft und das Highlight, die Kata EM am 29. und 30.07 auf Gran Canaria, vorbereitet sind.

 

 

 

04.05.2019 Westdeutsche Katameisterschaften in Wattenscheid

Drei Katapaare des Werler TV nahmen an den Westdeutschen Katameisterschaften in Bochum - Wattenscheid teil. Unsere Katapaare Michelle Babik und Lisa - Marie Gedanitz, sowie Marie Plattfaut und Niklas Klappert traten im Jugendbereich an. Hier wurden die ersten drei Gruppen der Nage-No-Kata gezeigt. Michelle und Lisa - Marie nahmen zum ersten Mal gemeinsam an einer Meisterschaft teil und konnten sich einen hervorragenden 5. Platz sichern. Marie und Niklas nahmen bereits zum 2. Mal teil und konnten den Titel des Westdeutschen Meisters vom letzten Jahr souverän verteidigen.

 

Im Seniorenbereich traten Tia den Ridder (Kodokan Olsberg) und Tobias Klappert (Werler TV) an. Beide starteten zum zweiten Mal mit der kompletten Nage-No-Kata im Seniorenbereich und zeigten hervorragende Leistungen. Wie bereits im Vorjahr mussten sich die beiden lediglich den amtierenden Deutschen Meistern geschlagen geben.

 

Mit diesem Ergebnis haben Marie und Niklas, sowie Tia und Tobias die Tickets für die Deutschen Meisterschaften, die am 28.06.2019 in Erlangen stattfinden, gelöst.

 

Nach der Siegerehrung wurden Tia den Ridder und Tobias Klappert von Sebastian Frey, dem Leiter der DJB-Kata-Kommission, aufgrund der hervorragenden Leistung zur Europameisterschaft (U23) auf Gran Canaria nach nominiert. Eine Woche zuvor erhielten bereits Marie Plattfaut und Niklas Klappert (U18) die Nominierung zur EM.

Unfassbar!!!
Werler Judoka fahren zur Europameisterschaft

Unser Katapaar Marie Plattfaut und Niklas Klappert kann auf ein überaus erfolgreiches Kata-Jahr in der U18 zurückblicken.
Mit dem Gewinn der westdeutschen Meisterschaft am 28.04.2018 in Bochum Wattenscheid und dem Finalsieg bei den deutschen Meisterschaften im Juni in Hannover Misburg schien das Ende der Fahnenstange erreicht zu sein.
Es folgte als weiterer Höhepunkt noch die Ehrung zum Sportler des Jahres im Kreis Soest.
Im guten Glauben, dass diese Erfolge nicht mehr zu toppen sind, bereiten sich die beiden auf die bevorstehenden Meisterschaften vor.
Um so überraschender ist die Nominierung in den Nationalkader.

Erste Infos gab es ausgerechnet am 01. April und alle Beteiligten glaubten noch einen gut gemachten Aprilscherz. Jedoch folgte ein paar Tage später die offizielle Nominierung durch den deutschen Judobund.
Gemeinsam mit anderen erwachsenen Judoka wird man nun am 20. und 21.07.19 an den Kata Europameisterschaften in Las Palmas auf Gran Canaria teilnehmen.
Sehnsüchtig erwarten die beiden den Bundesadler, der ab sofort Ihre Judogi ziert.
Wir drücken die Daumen und wünschen den beiden viel Erfolg und ganz viele tolle Eindrücke.

Kyucup Wickede am 31.03.2019

12 Judoka starteten heute beim Kyu - Cup in Wickede. Dieses Turnier war mit ca. 280 Kämpfern das größte in unserem Kreis. Um 9 Uhr ging es für unsere Kleinsten auf die Waage. In der U10 starteten Titus Bremen, Frido Baumhüter, Elio Mainik, Julian Pilschek und Jona Plugge. Die Kids zeigten beeindruckende Leistungen wurden mit den vorderen Plätzen belohnt. Titus und Jona standen ganz oben auf dem Treppchen. Frido und Julian sicherten sich Platz 2 und Elio konnte sich auf Platz 4 kämpfen. Dieses wurde auch mit der Pokalwertung der U10 und einem tollen 2. Platz belohnt. In der U13 starteten Oliver Babik, Nico Sievert, Charlotte und Theodor Spiegel und Tim Wagner. Auch hier konnten tolle Ergebnisse erzielt werden. Charlotte Spiegel kämpfte sich auf souverän auf Platz 1, Oliver, Julian und Nico erreichten Platz 2 und Theodor und Tim sicherten sich den 3. Platz. Die Altersklasse U18 startete zum Schluss. Dort traten Philipp Neumann, Marie Plattfaut und Niklas Klappert. Philipp konnte sich mit einem hervorragenden Kampf auf Platz 1 setzen. Marie sicherte sich Platz 2 und Niklas kämpfte sich auf Platz 4.

Dieses war ein erfolgreicher Tag für die Judoka des Werler TV.

Westfaleneinzelturnier der U15/U18 und Senioren am 23./24. März 2019 in Witten

Dieses Wochenende stand für 5 unserer Kämpfer das Westfaleneinzelturnier auf dem Programm. Los ging es am Samstag mit der U18. Dort gingen Marie Plattfaut, Dennis Freund und Niklas Klappert an den Start. Dennis startete in der Gewichtsklasse bis 55 kg und kämpfte sich souverän mit 4 Siegen an die Spitze. Niklas startete in einem sehr großen Teilnehmerfeld von 16 Kämpfern. Nach 2 Siegen und 2 Niederlagen konnte er sich am Ende über einen guten 7. Platz freuen. Marie sicherte sich mit 1 Sieg und 2 Niederlagen den 5. Platz. Nach der U18 starteten die Senioren. Hier ging für den Werler TV nur Tobias Klappert an den Start. Auch bei ihm gab es ein großes Teilnehmerfeld mit 17 Kämpfern. Tobias konnte sich nach 3 Siegen und 2 Niederlagen den 7. Platz erkämpfen.

 

Am Sonntag kämpfte dann die Altersklasse U15. Hier startete Emma Stalz in der Gewichtsklasse bis 63 kg. Sie konnte sich in einem Teilnehmerfeld von 4 Kämpferinnen mit 2 Siegen und einer Niederlage einen hervorragenden 2. Platz sichern.

 

Allen Judoka herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen.

Kyu-Kata-Turnier am 17. März 2019 in Bonn

Heute fuhren Michelle Babik und Lisa-Marie Gedanitz mit ihrem Trainer Eddy Covijn nach Bonn zu einem Kyu-Kata-Turnier. Dieses Turnier ist ein toller Einstieg in die Katawelt; hier werden die einzelnen Katagruppen, angepasst an die jeweiligen Gürtelstufen der Teilnehmer, bzw. des Toris (Werfers), bewertet. Für unser Katapaar hieß das, die Gruppe Ashi-Waza, die für den Blaugurt in der Prüfung gefordert wird, vor jeweils 3 verschiedenen Wertungskommissionen durchzulaufen. Dieses erfordert eine Menge Konzentration, was unsere Judoka mit Bravour meisterten. Am Ende konnten sie sich über den 1. Platz freuen. Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung.

Finale der U12-Liga des Kreises Ostwestfalen am 10.03.2019 in Werl

Heute ging es auch für unsere Jüngsten an den Start. Die U12-Kreisliga Finalrunde stand auf dem Programm, welche auch von uns ausgerichtet wurde. Die Werler Mannschaft trat mit 11 Kämpfern und Kämpferinnen an. In dieser Altersklasse kämpfen Mädchen und Jungen auch gegeneinander. Für einige unserer Kämpfer war es der erste Wettkampf überhaupt. In der Vorrunde in Wickede Anfang März lief es nicht ganz so rosig. Dort kämpften sie gegen die Mannschaften von Soest 1 + 2, Wickede und Welver. Trotz guter Kämpfe konnte nur die Begegnung gegen den TV Wickede gewonnen werden. Allerdings spornte diese Vorrunde die Kids  so an, dass sie heute in der Finalrunde zeigten, was wirklich in ihnen steckt. Die Begegnungen gegen den TV Brilon 1 + 2, den Kodokan Olsberg und den 1. SC Lippetal liefen erheblich besser. Drei Begegnungen konnten mit sehr guten Ergebnissen gewonnen werden. Lediglich gegen den Kodokan Olsberg musste sich unsere Mannschaft geschlagen geben. Am Ende eines anstrengenden Wettkampftages konnte sich unsere U12 - Mannschaft über einen sehr guten 5. Platz freuen.

Emma Stalz wurde Westdeutsche Meisterin in der U15 bei den Westdeutschen Einzelmeisterschaften am 10. März 2019 in Dormagen

An diesem Wochenende fanden in Dormagen die westdeutschen Einzelmeisterschaften der U15 statt. Emma Stalz hatte sich am 03.02.2019 in Kamen für dieses Turnier qualifiziert. In einem großen Teilnehmerfeld konnte Emma sich mit 4 gewonnen Kämpfen durchsetzen und gewann somit den Titel "Westdeutsche Meisterin". Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.

Wahl zum Sportler des Jahres 2018 der Sportgala des Kreises Soest am 09. März 2019 in Soest

An diesem Samstag fand in der Stadthalle in Soest die 6. Auflage der Sport- und Benefizgala des Kreises Soest statt. Zu den nominierten Sportlern in der Kategorie Jugend gehörten dieses Jahr erstmals auch drei Judoka der Judoabteilung des Werler TV: Das Kata-Paar Marie Plattfaut und Niklas Klappert, das letztes Jahr neben dem Titel des Westdeutschen Meisters auch den Titel des Deutschen Meisters im Jugendpokal der Nage-no-Kata  gewonnen hat sowie Dennis Freund, der 2018 Westdeutscher Meister in der U18 geworden ist.

 

Nachdem durch den Moderator der Veranstaltung, Dirk Hildebrand, bekannt gegeben worden war, dass sich Marie und Niklas unter den besten vier Nominierten befanden, wuchs die Spannung, wer denn nun tatsächlich zum "Sportler des Jahres 2018" gewählt worden ist.

Nach Öffnung des entsprechenden Umschlages und der Bekanntgabe des Namens des Erstplatzierten war der Jubel groß. Neben den Fußballern der U13 des SVW Soest fiel die Wahl auch auf unser Kata-Paar Marie und Niklas. Sowohl auf die Fußballer des SVW Soest, als auch auf Marie und Niklas entfielen jeweils 15 von 18 möglichen Punkten. Damit gab es dieses Jahr das erste Mal zwei Gewinner in dieser Kategorie.

Die Freude war entsprechend groß und Marie und Niklas konnten den ihnen überreichten Pokal stolz entgegen nehmen. Neben der Ehrung der Stadt und des Stadtsportbundes Werl am 31.01. war das für die beiden bereits die zweite Ehrung in diesem Jahr.

Herzlichen Glückwunsch und weiter so !!! 

Corocodiles-Cup in Osnabrück am 09. Februar 2019

Emma Stalz nahm heute an ihrem 2. internationalen Turnier der weiblichen Jugend, am Crocodiles-Cup in Osnabrück, teil. Nachdem sie ihren ersten Kampf gegen die spätere Siegerin aus den Niederlanden leider verlor, konnte sie ihren zweiten Kampf souverän gewinnen. Den Kampf um den 3. Platz gegen eine Rumänin gewann sie mit einem Ippon ebenfalls wieder souverän.
Herzlichen Glückwunsch zum hervorragenden 3. Platz!!!

Bezirkseinzelmeisterschaften der U15 und U18 am 03. Februar 2019 in Kamen

An diesem Sonntag fanden in Kamen die Bezirkseinzelmeister-schaften der U15 und U18 statt, an denen auch Judoka unseres Vereins teilgenommen haben.

In der U15 erkämpfte sich Emma Stalz den 2. Platz. Elias Athmann erreichte in seiner Gewichtsklasse den 3. Platz und Emily Gedanitz sicherte sich Platz 7. Emma und Elias haben sich damit für die Teilnahme an den Westdeutschen Einzelmeisterschaften am 09./10.03.2019 in Dormagen qualifiziert.

In der U18 gab Marie Plattfaut ihren Einstand, musste sich aber im "Kleinen Finale" nach langer Gegenwehr geschlagen geben und erreichte bei ihrem ersten Start in dieser Altersklasse einen her-vorragenden 5. Platz in einem Teilnehmerfeld von 12 Kämpferinnen. Auch Damian Magosch, Philipp Neumann und Niklas Klappert erkämpften sich in sehr stark besetzten Gewichtsklassen jeweils einen guten 5. Platz

Dennis Freund und Lisa-Marie Gedanitz freuten sich jeweils über einen hervorragenden 3. Platz und qualifizierten sich ebenfalls für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften am 16.02.2019 in Herne.

Gratulation allen Judoka für die gezeigten super Leistungen und allen Qualifizierten viel Erfolg bei den Westdeutschen Einzelmeisterschaften!   

Ehrung für Judoka unseres Vereins auf der diesjährigen Sportlerehrung der Stadt Werl am 31.01.2019

Auf der diesjährigen Sportlerehrung der Stadt Werl und des Stadtsportverbandes sind erneut Judoka unseres Vereins für herausragende sportliche Leistungen im vergangenen Jahr (2018) geehrt worden. Wie bereits im letzten Jahr konnten sich Emma Stalz, die leider aufgrund einer Erkrankung an der Gala nicht teilnehmen konnte, und Tobias Klappert, diesmal erstmals mit seiner Kata-Partnerin Tia den Ridder, über den Ehrenpreis der Stadt Werl freuen. Auch Dennis FreundMarie Plattfaut und Niklas Klappert freuten sich über die Ehrung. Für Marie war es ebenfalls das zweite Mal, nachdem sie im Vorjahr bereits zusammen mit Lisa Marie Gedanitz den Ehrenpreis der Stadt entgegen nehmen konnte.

Die Judoabteilung gratuliert ganz herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung und konnte sich zudem noch über einen Scheck in Höhe von 300,00 € freuen, die von drei Unternehmen der Stadt Werl für die geleistete Jugendarbeit einzelner Vereine in der Stadt zur Verfügung gestellt worden sind. Auch dafür herzlichen Dank!  

26.01.2019 Kreiseinzelmeisterschaften der U15 in Oeventrop

Am gestrigen Samstag fanden die Kreiseinzelmeisterschaften der U15 und das Kreiseinzelturnier der U18 in Oeventrop statt. Auch diesmal zeigten die teilnehmenden Werler TV Judoka wieder herausragende Leistungen.

So wurden in der U15 Emma Stalz und Elias Athmann in ihren jeweiligen Gewichtsklassen souverän Kreismeister und Emily Gedanitz erkämpfte sich einen hervorragenden 2. Platz.

In der U18 erkämpften sich Lisa Marie Gedanitz, Dennis Freund und Damian Magosch jeweils den 1. Platz, Philipp Neumann den 2 und Niklas Klappert in einer stark besetzten Gewichtsklasse den 3. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch für die gezeigten super Leistungen!  

19.01.2019 Philipp Neumann besteht die Prüfung zum 1. Dan

Die lange Zeit der intensiven Vorbereitung und jede Menge Aufregung haben sich gelohnt. Philipp Neumann tritt mit seiner Partnerin Charlise Lauenstein vom TuS Oeventrop zur Prüfung zum 1. Dan in Lippstadt an. Die Aufregung war groß. Es ist die erste Prüfung im Judo, die von 3 unterschiedlichen Prüfern abgenommen wird. Ein umfangreiches Prüfungsprogramm aus verschiedenen Bereichen wie Kata, Stand- und Bodentechniken sowie Theorie musste präsentiert werden. Dieses stellte für beide Judoka kein Problem da und sie zeigten hochkonzentriert, was sie in langer Vorbereitung gelernt hatten und zeigten tolle Leistungen. Nach einem langen Nachmittag konnten beide Judoka sich über die Urkunde zum bestandenen 1. Dan freuen und mit Stolz den schwarzen Gürtel tragen.

Herzlichen Glückwunsch.